Sonderführungen mit Spendenerfolg

Veröffentlicht am 17.09.2021 in Allgemein

Äußerst erfolgreich verliefen die Sonderführungen durch den Gothaer Park, die Matthias Hey auch in diesem Sommer für den guten Zweck angeboten hatte. Jeweils am Ende der abendlichen Führungen unter dem Titel „Tempel, Sphinx und Illuminaten“ hatte Matthias Hey dann von den Gästen eine kleine Spende erbeten. Und die zeigten sich überaus großzügig:

Insgesamt 4.341 Euro kamen zusammen, die Summe wird von Matthias Hey auf volle 4.400 Euro aufgerundet.

Seit nunmehr dreizehn Jahren bietet Hey diese Sonderführungen in den Sommermonaten an und lädt die zahlreichen Gäste jeweils an den Wochenenden auf einen Rundgang auf den Spuren des einst auch in Gotha agierenden Geheimbundes der Illuminaten ein.

Der gesamte Erlös geht jetzt zu gleichen Teilen, jeweils also 2.200 Euro, an den Freundeskreis der Forschungsbibliothek Gotha und den Orangerie-Freunden in Gotha. Im Beisein von Vertretern beider Vereine wurden die Spenden heute symbolisch direkt in Gothas Orangerie übergeben.

Mit der in diesem Jahr erzielten Spendensumme hat Matthias Hey seit 2009 jetzt insgesamt mehr als 56.000 Euro für die beiden Vereine sammeln können. Insbesondere für die Orangerie-Freunde ist das Geld hochwillkommen, weil die gesamte Kameliensammlung durch einen Virusbefall vernichtet wurde und nun behutsam ein neuer Pflanzbestand angeschafft werden muss.

Hey dankt allen Spenderinnen und Spendern sehr und freut sich über das ungebrochene Interesse an den Führungen, auch in diesem Jahr mussten zusätzliche Termine angesetzt werden, um die Anmeldungen zu bewältigen, „etliche Gäste haben aufgrund der aktuellen Hygienebestimmungen und deshalb kleinerer Gruppen keine Karten bekommen, aber wenn alles gut läuft, waren das nicht die letzten Führungen.“

Im kommenden Jahr könnte Hey, wenn wieder Gelegenheit zu Führungen sein sollte, dann nämlich die Marke von insgesamt 60.000 Euro an Spenden knacken, „vielleicht gelingt das ja“, meint Hey.

 

Homepage Matthias Hey